BIOGRAFIE / BIOGRAPHY


Johannes Frischknecht Portrait by Tim Barco

 

Maler, Kreateur, Buchautor, Geschäftsmann, Psychologe, Reiseorganisator, Familienvater, Kursleiter und buddistischer Lehrer – alle diese Tätigkeiten vereinen sich bei Johannes Frischknecht in einem grossen Lebens-Werk! Der  Wirkungskreis des Mandala-Pioniers im Westen erweitert sich dank seiner vielseitigen Erfahrungen, seiner eigenen Lebenskrisen, seiner Reisen und eines weltweiten Kontaknetzes im Laufe der Jahre kontinuierlich. Die Konstante bleibt aber seine Mandala-Malerei, mit der er bereits im Alter von sechs Jahren beginnt.

     Dieses abenteuerliche, zwischen Absturz und Ekstase auf- und ab schwankendes Leben fasst der Künstler nun in einer umfassenden Biografie SIEBEN LEBEN zusammen.

 

Hardcover

Format 21 x 29 cm, ca. 250 Seiten

ca. 25 farbige Illusttrationen

Subskriptionspreis CHF 29

Erscheint voraussichtlich 2019

 

 

Painter, creator, author, businessman, psychologist, travel organizer, family father, instructor and buddist teacher - all these activities find their place in Johannes Frischknecht's life circle! Over the years, the sphere of activity of the Western Mandala pioneer has expanded continuously thanks to his diverse experiences, life crises, travels and a worldwide network of contacts. The focus, however, remains his mandala painting, which he began at the early age of six.
     This adventurous life, oscillating between disaster and ecstasy, is now compiled by the artist into a comprehensive biography SIEBEN LEBEN (Seven Lives, in German).

 


Hardcover

size 21 x 29 cm, approx. 250 pages
approx. 25 colour illustrations
Preorder price CHF 29
Publication is planned for 2019

 


BIOGRAFIE / BIOGRAPHY


LEBENSLAUF


Geboren am 22.04.1956 in Zürich
Kindheit und Schuljahre in Fehraltorf
1972 Besuch der Kunstgewerbeschule in Zürich
1972 Treffen mit den ersten Lamas und Beginn der Buddismus- und Tibetstudien in Rikon
1973 Avalokiteshvara-Initiation
1972 – 1976 autodidaktisches Studium als Bildhauer
1976 – 1977 Bildhauerklasse der Kunstgewerbeschule Basel
1978 Studium an der Library School
Grundstudium der tibetischen Medizin bei Yeshe Dönden
1981 Reise in die USA zur ersten Kalachakra-Initiation im Westen. Beginn des Tantra-Studiums.
1985 Durchführung der Kalachakra-Initiation in Rikon, Schweiz
1985–1987 Arbeit beim Reisebüro Indoculture Tours
1985 Reiseleitung nach Bodhgaya, Indien, zur Kalachakra-Initiation
1986 Einführung in die höchsten Lehren des Buddhismus anlässlich des Tsig Sum Nedek-Teaching in London
1987–1988 Studium mit Diplomabschluss als Ingénieur Culturel in Paris
1987 erste Begegnung mit dem Lama Gangteng Tulku aus Bhutan, der zum wichtigsten Lehrer wird
ab 1988 Selbständigkeit als Künstler, Kursleiter für Mandala-Malworkshops und Reiseorganisator nach Indien, Nepal, Bhutan, zu den amerikanischen Indianern anlässlich der Sonnentänze im Rosebud-Reservat, zu den islamischen Oberhäuptern in Senegal
ab 1993 Aufbau eines Kulturzentrums in Dakar, Senegal
1995 erster Dsogtschen-Retreat in Bhutan, dem weitere auf der Schweibenalp in der Schweiz, im Schwarzwald in Deutschland und in Frankreich folgen.
1998 Auswanderung nach Senegal, Aufgabe des Kulturzentrums in Dakar
1999–2005 Rückzug in die Malerei. Es entstehen über zweihundert Mandalas.
2005 Rückkehr in die Schweiz

2007 Publikation der ersten Monografie MANDALAS
2007 Umzug ins Elternhaus, Neueinrichtung der Mandala-Galerie, Wiederaufbau der Künstlerkarriere
2008-2013 Kunstschaffen in der Schweiz, verschiedene Ausstellungen. Übersetzertätigkeit für Tibet-Teachings

 2014 Publikation der Monographie MANDALAS in Englisch

 ab 2017 Arbeit an der Autobiographie SIEBEN LEBEN

 

 

Copyright paitings by Mandala Gallery 2018 / Copyright texts & webdesign by CrossCulture 2018